Tucumán

Tucumán ist die kleinste Provinz Argentiniens, gehört aber zu den bevölkerungsreicheren Provinzen. Sie liegt im Nordwesten des Landes.  Ihre Hauptstadt ist San Miguel de Tucumán, die oft auch kurz Tucumán genannt wird.

Die Provinz gilt wegen ihrer besonderen Fruchtbarkeit als der Garten Argentiniens.  Feucht und warm ist es und man hört oft:  Jeder Samen, den man in die Erde steckt, wächst.  Traditionell wachsen vor allem  Zuckerrohr und Zitronen auf großen Plantagen.  Da die Besitzverhältnisse auch hier sehr ungerecht sind, gibt es viel Armut in der Provinz.

Die Stadt San Miquel de Tucumán wurde schon 1565 gegründet und hat dementsprechend ein sehr schönes  historische Zentrum.

Berühmt ist Tucumán, weil hier am 09. Juli 1816 vom Tucumán-Kongress die Unabhängigkeit von Spanien erklärt wurde.

Das Besondere an der Stadt ist außerdem, dass es – sicher auch wegen der lauen Nächte- ein ausgelassenes Nachtleben mit wunderbaren Restaurants, Kneipen und Tanzmöglichkeiten im Freien gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s