Arbeit in Tucumán 2009

Mein erster Einsatz als Coach-Teacher war in San Miquel de Tucumán im April/Mai 2009.  Ich arbeitete an der  Pasch-Schule Escuela  Técnica Nr. 2  “Obispo Colombres“ .

Technische Schulen in Argentinien sind berufsbildend,  d.h. zur Schulausbildung gehört auch eine Berufsausbildung. In diesem Fall zum u.a. Automechaniker und Elektrotrechniker.

Das Gebäude ist ganz neu und der Deutschraum mittlerweile sehr schön gestaltet. Im Mai wurde dieser Raum in einem feierlichen Akt eingeweiht.
Er erhielt den Namen Lucio Felipe Ungherini zu ehren des verstorbenen F. Ungherini, der sich in Tucumán bis zu seinem Tode sehr für die deutsche Sprache engagiert hat.
Seine Witwe María Angélica Ungherini ist heute Koordinatorin des Pasch-Projektes.
Die Tochter Sylvia Ungherini ist derzeit die einzige Deutschlehrerin an der Schule. Mit ihr habe ich
vier Wochen lang wunderbar zusammengearbeitet.
Wir haben den Deutschraum eingerichtet und gestaltet, mit den Pasch-Materialien Unterricht zusammen vor- und nachbereitet und etliche neue Ideen ausprobiert.
Es war ein echtes Co-Teaching.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s